Mit Canon zu mehr Nachhaltigkeit an Schulen

Nachhaltigkeit bedeutet nicht nur, eine Wirkung zu schaffen, die längere Zeit anhält . Es geht um das Prinzip, die Umweltbelastung zu minimieren, Ressourcen zu schonen und zu recyclen, damit diese auch künftigen Generationen zur Verfügung stehen. Dazu gehört auch, Nachhaltigkeit mithilfe von Imaging besser zu verstehen. Canon verfolgt deshalb konkrete Nachhaltigkeitsziele in Europa, dem Mittleren Osten und in Afrika (EMEA), die auch an Schulen ihre Wirkung entfalten.

Zusammenleben und arbeiten für das Gemeinwohl – das ist die Philosophie von Canon. 2018 wurde der Imaging-Anbieter zum vierten Mal in Folge mit dem EcoVadis-Rating in Gold ausgezeichnet und befindet sich damit unter den besten fünf Prozent der gelisteten Unternehmen mit herausragender Nachhaltigkeitsleistung . „Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt unseres Handelns: durch den Fokus auf Umweltaspekte bei der Herstellung unserer Produkte und durch die Sensibilisierung unserer Mitarbeiter“, sagt Daniel Hahn, Regional Manager DACH/NL der Sustainability Group bei Canon Deutschland.

Der Nachhaltigkeitsansatz von Canon

Zu den sogenannten „brillanten Grundlagen“ der Nachhaltigkeitsaktivitäten zählt Canon sein System für das Umweltmanagement und die Einhaltung der Menschenrechte in den Lieferketten . Darüber hinaus nimmt sich der Imaging-Anbieter umweltpolitischen Herausforderungen an – wie der Bekämpfung des Klimawandels und der Entwicklung einer Kreislaufwirtschaft.
Bis zum Jahr 2020 will Canon unter anderem folgende Ziele im EMEA-Raum erreichen: Die Zahl der verkauften aufbereiteten und generalüberholten Geräte verdoppeln und die Nachhaltigkeitsvorschriften und Zertifizierungen umfänglich und kompromisslos einhalten. Ein weiteres Ziel ist es, führender Anbieter für kreatives Lernen in der Branche zu werden. Die Vorstellung von Nachhaltigkeit soll auch über die Kraft von Imaging-Technologie realisiert werden.

Konkrete Maßnahmen

Canon übernimmt die Verantwortung der Unternehmensaktivitäten auf die Umwelt . Um die Umweltbilanz zu verbessern, sorgen starke Systeme, Prozesse und Richtlinien für einen geringeren CO2-Fußabdruck. Dazu zählen unter anderem die Canon Deutschland Umweltcharta, ein weltweit zertifiziertes Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 und Standards für eine ökologische Beschaffung. Der lebenszyklusorientierte Ansatz beinhaltet sowohl die Produktion als auch die Nutzung der Produkte und deren Recycling. Dabei wird die Umweltbelastung bereits zu Beginn reduziert, weniger neue Rohstoffe verbraucht und die Energieeffizienz erhöht.

Canon hält bei der Produktentwicklung relevante Bedingungen ein, die vom Einsatz gefährlicher Stoffe über Maßnahmen zur Lärm- und Emissionsreduktion bis zu reduzierten Produktionsabfällen und der umweltbewussten Verpackung reichen. Zum Nachhaltigkeitskonzept zählt auch das Recycling sowie die Runderneuerung von Produkten, deren Einsatzdauer sich verlängert. Canon fördert beispielsweise das Recycling von Kartuschen, Tintenpatronen und Toner-Flaschen und beteiligt sich an Recyclingprogrammen für Verpackungen.

Zahlreiche Vorteile für Schulen

Letztlich sind es auch die Schulen, die von den Nachhaltigkeitszielen profitieren . So führt die Verwendung von Canon-Produkten letztlich zu geringeren Emissionen dank energieeffizienter Produkte mit geringerem Stromverbrauch . Aufgrund von geringerem Bedarf an Energie und Verbrauchsmaterialien schonen die Produkte, Services und Lösungen Geldbeutel und Umwelt.
Für Schulen besonders relevant: Der Einsatz von Imaging-Systemen senkt den Verbrauch von Papier enorm. Ein weiterer Pluspunkt ist das Angebot von e-Maintenance-Services, die Zeit und Emissionen sparen. Mit Canon als Unterzeichner des UN Global Compact haben Schulen einen verantwortungsbewussten Partner an ihrer Seite, der sich neben Umweltschutz auch für Datenschutz und -sicherheit einsetzt.

Nachhaltigkeit durch Imaging

Durch die vielfältigen Möglichkeiten zum visuellen Storytelling bieten sich zudem wertvolle soziale Chancen, um Nachhaltigkeit in den Fokus der Öffentlichkeit und auch der Schulen zu rücken. Daher ist ein weiteres großes Ziel, kreatives Lernen zu unterstützen und junge Menschen zu befähigen, die Notwendigkeit von Veränderung visuell zu kommunizieren.
Dabei dienen die UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – „SDGs“) als Grundlage . Im Rahmen des „Young People Programme“ gibt Canon jungen Menschen eine „visuelle Stimme“, um auf globale Probleme aufmerksam zu machen. An dem Programm beteiligen sich immer wieder zahlreiche Schulen.

Fazit – auf dem richtigen Weg

Nachhaltigkeit ist eine der größten Aufgaben unserer Zeit. Schulen, die sich für Canon-Produkte und Services entscheiden, helfen aktiv, die Umweltbelastung zu verringern. Gleichzeitig bietet sich die Chance für Schüler im Rahmen des „Young People Programme“, ihre eigenen Nachhaltigkeitsbotschaften zu verbreiten.

Kontakt

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Haben Sie Fragen oder interessieren sich für eines unserer Angebote?

zum Kontaktformular